HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche
Bild

Cathérine Miville neue Vizepräsidentin der Hessischen Theaterakademie

Seit dem 1. November 2014 ist Cathérine Miville, Intendantin des Stadtheaters Gießen, neue Vizepräsidentin der Hessischen Theaterakademie. Damit tritt sie die Nachfolge von Dr. Manfred Beilharz an, dessen Zeit als Intendant am Staatstheater Wiesbaden und somit als Vorstandsmitglied der Hessischen Theaterakademie im August 2014 endete. Das Amt des stellvertretenden Vorsitzes der HTA wird satzungsgemäß von der Intendantin oder dem Intendanten eines Hessischen Stadt- oder Staatstheaters bekleidet. Präsident der HTA ist seit 2006 der Komponist und Musiktheaterregisseur Prof. Heiner Goebbels, Professor am Institut für AngewandteTheaterwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen.
Cathérine Miville studierte an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität Theaterwissenschaft, Betriebswirtschaftslehre und Neuere Deutsche Literatur. Sie arbeitete zunächst am Basler Theater, bevor sie als freie Mitarbeiterin bei der Münchner Lach- und Schießgesellschaft und bei der Fernseh-Live-Sendung SCHEIBENWISCHER als Produzentin und Regisseurin tätig wurde. Von 1986 an stand sie der Lach- und Schießgesellschaft als geschäftsführende Gesellschafterin vor und zeichnete für die Regie zahlreicher Kabarettproduktionen sowie für weit über 100 satirische Fernsehsendungen verantwortlich. Für verschiedene Theater inszenierte sie Schauspiel, für die Ruhrfestspiele Recklinghausen satirische Revuen.Seit der Spielzeit 2002/2003 ist Cathérine Miville Intendantin des Stadttheaters Gießen und Regisseurin an diesem Haus. Darüber hinaus ist sie Geschäftsführerin und Vorstandsmitglied der Intendantengruppe des Deutschen Bühnenvereins, Mitglied im Tarifausschuss des Deutschen Bühnenvereins und Gründungsmitglied im Vorstand der Hessischen Theaterakademie.