HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der HTA

Zwei Tanzstücke (AT)

Tanzprojekt

Choreographie: Valeria Liptschanskaja
Komposition: Philipp Dragic
Magdalena Dzeco, Qadira Oechsle-Ali, Bozhidara Boyadzhieva, Sandra Le Kong, Saskia de Vries, Marika Ostrowska, Hendrik Hebben, Bartlomiej Marcin Sawicki, Fiona K

Gitarre: Florian Wöber
Flöte: Claudia Warth
Klavier: Tatiana Orlovaania, Michael Carman, Valeria Liptschanskaja

1. Stück

Das Stück zeigt den letzten Rückblick eines Menschen auf sein Dasein, indem dieser bedeutende Momente seines Lebens noch einmal durchlebt. Vor allem die Idee von "Spiel" und "Macht" wird hier im Wandel menschlichen Älterwerdens betrachtet.
Hierbei war uns insbesondere der Umgang mit einem hohen Maß an strukturierter Improvisation wichtig, sowohl im Tanz, als auch in der Musik.

2. Stück

Im zweiten Tanzstück für Solo-Tänzer und Klavier interessierte uns das Aufeinandertreffen menschlicher Grenzen mit dem ästhetischen Ideal des "Mechanischen".
Im Gegensatz zu unserem ersten Stück spielt Improvisation hier nur eine untergeordnete Rolle.

Aufführungen

13.12.2015, 19.00 Uhr, Frankfurt LAB
12.12.2015, 19.00 Uhr, Frankfurt LAB