HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der HTA

insomnio

Performance

Bettina Rychener, Christoph Bovermann, Hanke Wilsmann,Isabelle Zinsmaier, Jana Mila Lippitz, Jennifer Sittler, Jost von Harleßem, Katja Kel und Gästen

Insomnio dauert so lange wie das Leben oder Sterben einer Kakerlake, nachdem sie zertreten wurde. Am Ende der Nacht stirbt sie nicht an ihren Verletzungen, sondern verdurstet.

Vier Darsteller, die ihr mit uns zusammen dabei zuschauen, beginnen die sterbende, organische Masse gedanklich zu sezieren und können bald nicht mehr schlafen. Sie verstricken sich in widersprüchliche Überlegungen und Charaktere, schlafwandeln durch herzzerreißende Romanzen oder sprechen völlig verheult nur noch im Futur, weil ja in Zukunft alles besser wird.

„Nur die Kakerlake kümmert sich nicht um sich, sondern ums Leben“ wird zum Leitmotiv des passiven Widerstands: Weitermachen! Von den schönsten Filmenden der Kinogeschichte bis zum tödlichen Schweigen spannen sich ckhRrrcczhtths Assoziationen – ohne festen Ablauf, ohne Kostümwechsel, ohne viel Tam-Tam.

Wir verbringen ein verzauberndes Stück Lebenszeit mit ckhRrrcczhtth und ihren Nachtgestalten, die uns das Angebot machen, über Leben und Tod nachzufühlen.

In den Pausen der insgesamt sechseinhalb Stunden dauernden Theaternacht wird gemeinsam gegessen und wenn die Sonne aufgeht, wird auch diese schlaflose Nacht vorüber sein.

EnglishAufführungen

20.05.2011, 23.00 Uhr, Theatermaschine 2011, Probebühne des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft