HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Regiestudierenden

Der siebente Kontinent

nach Motiven von Michael Haneke

Regie: Daniel Schauf / Bühne: Teresa Rinn (HfG) / Video: Jonas Alsleben
/ Dramaturgie: Florian Heller (MA Dramaturgie) & Julia Reichert / Komposition: Georg Nikolopoulos (HfMDK Komposition) / Produktionsleitung: Susanne Blank (HfMDK TheO)

Die „Vergletscherung der Gefühle" war Ausgangspunkt für Michael Hanekes filmisches Protokoll, seinem ersten Kinofilm DER SIEBENTE KONTINENT. Gnadenlos zerlegte der österreichische Autorenfilmer den Alltag, die Kamera folgte einer Familie bis in die totale Selbstverneinung. Jetzt lassen unter der Regie von Daniel Schauf zwei Schauspieler diese Existenz aus den Trümmern wiederauferstehen. In der TRAUMFABRIK unternimmt das junge Team den Versuch, das Eis zu tauen, die Ereignisse zu rekonstruieren. Im Grenzbereich zwischen Schauspiel und Videoperformance begeben wir uns auf eine Spurensuche in den Trümmern der Routine, eine Recherche in den Ritualen und Gesten des Alltags. Was erzählen uns die Überbleibsel eines – eigentlich – erfolgreichen Lebens über die Möglichkeit des authentischen Lebens? Wo liegt der "siebente Kontinent"? Kann man die Utopie noch denken, geschweigedenn erreichen, wenn sich in der Gefühlswelt der postindustriellen Konsumgesellschaft das Eis ausbreitet? DER SIEBENTE KONTINENT ist ein Versuchsaufbau, bei dem der Forschende sich selbst riskiert: ästhetisch, spielerisch, emotional.

Aufführungen

23.06.2011, 20.00 Uhr, Theater und Orchester Heidelberg, Traumfabrik
21.06.2011, 20.00 Uhr, Theater und Orchester Heidelberg, Traumfabrik
18.06.2011, 20.00 Uhr, Theater und Orchester Heidelberg, Traumfabrik
16.06.2011, 20.00 Uhr, Premiere, Theater und Orchester Heidelberg, Traumfabrik