HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der HTA

FIASKO-Opernabend 5/5 zu TANNHÄUSER

Inszenierung

K.A.U. & WDOWIK (Regie), Johannes Harneit (Lecture&Komposition), Rahel Kesselring (Bühne&Kostüm), Yannik Pöpperling (Foto), Chor des Staatstheaters Darmstadt (Gesang)

“Ich bin der Welt noch den Tannhäuser schuldig”, soll Richard Wagner kurz vor seinem Tod gesagt haben. Im FIASKO-Opernabend 5/5 zu TANNHÄUSER erkundet der Dirigent und Komponist Johannes Harneit in einer musikalischen Lecture den Ursprung und das utopische Potenzial dieser Aussage.

K.A.U. entwickeln gemeinsam mit der polnischen Regisseurin Małgorzata Wdowik in den nächsten zwei Jahren am Staatstheater Darmstadt die Film-Oper FIASKO, die 2018 Premiere feiern wird. In der Spielzeit 2016/17 inszenieren sie fünf FIASKO-Opernabende in Verbindung mit dem derzeitigen Darmstädter Opernrepertoire: zwei szenische Konzerte (Così fan tutte und Jenůfa), eine Chor-Installation (Faust) und zwei kurze Theaterstücke (Tosca und Tannhäuser). Der polnische Komponist Wojtek Blecharz übernimmt die Komposition der Opernabende und der abschließenden Oper FIASKO, in einzigartiger Zusammenarbeit mit dem musikalischen Leiter Johannes Harneit.

FIASKO wird gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.

EnglishAufführungen

25.05.2017, 14.45 Uhr, Premiere, Foyer der Kammerspiele, Staatstheater Darmstadt