HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der HTA

Alice sagt, Senf ist ein Vogel

frei nach Motiven aus "Alice im Wunderland"

M O N S T R A

Spiel: Gesa Bering (ATW) und Katharina Speckmann | Ko-Regie: Kim Willems | Bühne, Kostüm, Grafik: Ajda Tomazin | Dramaturgie: Arnita Jaunsubrēna | Musik: Figen Aksoy, David Rittershaus | Mitarbeit: Christiane Holtschulte | Künstlerische Leitung: Katharina Speckmann |Dauer: 45 Min. | Familien, Kindereinrichtungen: ab 4 Jahren | Schulen: ab 1. Klasse
|Kooperation von M O N S T R A mit dem TheaterGrueneSosse, dem Theaterhaus Frankfurt und dem Theater Töfte, Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, den Fonds Darstellende Künste und das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst

|ab 4 Jahren

Eine Tomate ist keine Tomate. Essen kann mehr als nur den Hunger stillen. Essen kann mit allen Sinnen erfahren werden und den Bezug zu uns und unserem Umfeld beeinflussen. Genau das erfährt Alice, als eine Handvoll Gummibärchen sie in die Fremde schickt. Ganz nach der Logik des Wunderlands wird ihr dort trotz Heimweh eines schnell klar: „Egal was ich esse, irgendetwas Interessantes passiert bestimmt!“

Entlang der zauberhaften Motive des Essbaren aus der Erzählung von Lewis Carroll entsteht eine phantasievolle Performance über Essen und Körper, den Umgang mit dem Fremden und das zu Hause in der Banane, kurz: zusammen mit dem Publikum eine appetitliche Reise!

Aufführungen

14.04.2018, Theaterhaus Frankfurt
13.04.2018, Theaterhaus Frankfurt
12.04.2018, Theaterhaus Frankfurt
11.04.2018, Theaterhaus Frankfurt
15.03.2018, 10.00 Uhr, Landestheater Marburg
19.10.2017, Theaterhaus Frankfurt
18.10.2017, Theaterhaus Frankfurt
17.10.2017, Theaterhaus Frankfurt
16.10.2017, Theaterhaus Frankfurt
15.10.2017, Premiere, Theaterhaus Frankfurt