HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

ATW Diplomprojekt

exit Lear

Performance

Luise Voigt zusammen mit Malte Scholz (Performance), Katharina Stephan (Sound/ Performance), Juliane Kremberg (Video/ Performance), Jennifer Sittler (Performance/ Bühne), Björn Deigner (Musik), Daniel Franz (Dramaturgie)

"Lear: Kennt mich jemand hier? Dies ist nicht Lear: Geht Lear so? Spricht er so? Wo sind seine Augen? Wer kann mir sagen, wer ich bin?"

Shakespeares "King Lear" erzählt die Geschichte eines Zerfalls. Der König, den wir in der ersten Szene des ersten Aktes noch im Vollbesitz seiner geistigen, weltlichen und sprachlichen Macht erleben, verwandelt sich nur wenige Momente später in ein ausgesetztes, umherirrendes und unmittelbares Wesen: in einen gefallenen Herrscher, in einen ratlosen und rastlosen Wanderer im Sturm, in eine dramatische Figur, die sich durch das konstituiert, was sie nicht mehr ist.

Lear gerät in das Niemandsland zwischen seinen zwei Körpern: zwischen den König namens Lear und den Sterblichen namens Lear. Was ist Lear dort? Ist der gefallene Lear identisch mit dem, der einmal geherrscht hat? Ist der bestrafte Lear wirklich der schuldige Lear? Was ist ein Mensch nach dem Verlust seines gesellschaftlichen Status? Was ist ein Schauspieler nach dem Verlust seiner Rolle auf der Bühne?
Was ist eine Figur außerhalb der Aufführung? Und wie kann die Bühne einen nutzlosen Körper beherbergen?

In "exit Lear" widmet sich die Gießener Gruppe aus Klang-, Video-,
und Performancekünstlern unter der Regie von Luise Voigt dem Dilemma des
doppelten Körpers, indem sie den Fall König Lears nachzeichnet und dabei das Scheitern der theatralen Repräsentation selbst mitprovoziert.

"exit Lear" ist eine Produktion von Luise Voigt mit freundlicher Unterstützung des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft Giessen, der Hessischen Theaterakademie gemeinsam mit Treibstoff 2011 - Theatertage Basel und dem Hessischen Landestheater Marburg.

Aufführungen

18.10.2011, 19.30 Uhr, Landestheater Marburg
13.10.2011, 19.30 Uhr, Theater Marburg
12.10.2011, 19.30 Uhr, Theater Marburg
08.10.2011, 19.30 Uhr, Theater Marburg
04.09.2011, 19.00 Uhr, Kaserne Basel
03.09.2011, 21.00 Uhr, Kaserne Basel
31.08.2011, 21.00 Uhr, Premiere, Kaserne Basel
22.07.2011, 20.00 Uhr, Diplomprojekt - HTA intern, Landestheater Marburg