HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

HTA Ringvorlesung mit Benjamin von Blomberg

Vortrag

Kuratiert von Prof. Michalzik, Abteilung Regie und Schauspiel der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt

Die Rollen von Autor*in, Performer*in und Schauspieler*in, seit einiger Zeit gern Spieler*in, genannt, sind im Fluss. Die Funktionen und Verantwortlichkeiten in der künstlerischen Arbeit verschieben sich. Das bedeutet insbesondere für Schauspieler*innen einen neuen Blick auf ihr Metier, sie sind nicht nur für sich, sondern als Autor*in, als Spieler*in, auch für das Ganze zuständig. Ausgelöst wurde diese Bewegung wesentlich durch das Aufkommen der performativen Bühnenkunst. Grund genug, verschiedene Positionen aus diesem Feld vorzustellen und zu schauen, wie die Dinge heute liegen. Diesmal ist unser Gast Benjamin von Blomberg. Er ist zur Zeit Chefdramaturg der Münchner Kammerspiele, wo die Auseinandersetzung um ein Theater der Zukunft besonders heftig geführt wird. Ab 2019 wird er Co-Intendant des Schauspielhauses Zürich.

Aufführungen

25.01.2018, 19.00 Uhr, Raum A 206, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt