HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

mit Studierenden der HTA

rot oder tot

Folge 3/5: An Kapitalismus musst Du nicht glauben. Er ist einfach da.

Spieler*innen: Sarah Gailer, Andreas Jahncke, Florian Mania, Anna Rausch, Philipp Scholtysik, Magdalena Wabitsch
Regie: Carolin Millner
Bühne: Morgenstern & Wildegans
Dramaturgie: Nicolai Prawdzic
Konzeptionelle Beratung: Fee Römer
Kostüm: Maylin Habig
Film: Teresa Hoerl
Assistenz Julia Zauber
Produktionsleitung: Anja Schneidereit, Carmen Salinas

Hätte,hätte Fahrradkette! Wir fahren in einer Radralley zurück in die 70er Jahre der DDR. Wie lange können wir uns auf dem internationalen Parkett halten? Verhindern die Protagonisten die Ausbürgerung Biermanns, holen ihn wieder zurück oder müssen alle ins Stasi-Gefängnis nach Hohenschönhausen? Und kann unsere aufgestellte DDR Mannschaft doch den WM Titel 74 holen?

„rot oder tot“ ist immersives Theater als Gedankenexperiment zu kontrastierenden Verläufen von Geschichte. Jede der fünf Folgen ist in einem Jahrzehnt der DDR situiert und steht für sich.

„Uns interessiert die DDR als Antithese. Uns interessieren die Dissident*innen, die sich an den Rändern, in Grauzonen aufgehalten und trotzdem Position bezogen haben.“

Die DDR, die Eleganz aus Reflex hier konstruieren, illustriert die Entwicklung einer sozialistischen und antifaschistischen Idee und einer systemischen Alternative zum Kapitalismus.

Aufführungen

07.07.2018, 21.00 Uhr, studioNAXOS
06.07.2018, 21.00 Uhr, studioNAXOS
05.07.2018, 21.00 Uhr, studioNAXOS
01.07.2018, 21.00 Uhr, studoNAXOS
30.06.2018, 21.00 Uhr, Premiere, studioNAXOS