HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

Diplominszenierung Regie

Als ob schon morgen wär’ (UA)

Inszenierung

Von Anna Rabe / Regie: Anna-Lena Kühner (HfMDK-Regie) / Dramaturgie: Katharina Blumenkamp

Zeitarbeit, Ein-Euro-Job, Callcenter, Playstation. In Teterow in Mecklenburg-Vorpommern ist nicht viel mehr zu holen. Da hilft nur eins: abhauen. In Kuba oder Südamerika ein neues Leben beginnen. Davon träumt Marko, der immerhin eine der wenigen Lehrstellen im Ort ergattert hat. Katja träumt stattdessen von einer Beziehung mit Marko. Um ihrer Liebe auf die Sprünge zu helfen, wird sie schwanger. Doch das macht die Sache nur noch schlimmer. Marko verlässt Katja und geht nach Österreich. Zwischen dem Gerede der Nachbarn, der nervenaufreibenden Sorge um das Kleinkind und ihren eigenen Zukunftsträumen verliert Katja immer mehr den Überblick. Sie muss einfach mal raus. Als ihr neuer Freund Hannes sie zum Zelten mitnimmt, kann das Kind ruhig mal zu Hause bleiben. Doch dann dauert der Urlaub statt zwei Tagen zwei Wochen. Und am Ende ist das Kind tot.

Anne Rabe zeichnet so scharf wie einfühlsam das Bild einer Gegenwart und einer Generation, die sich verzweifelt der Perspektivlosigkeit und der Resignation der Älteren entgegenstemmt. In einem Umfeld von wachsender Gleichgültigkeit, Rückzug und Desintegration stellt sie die Frage nach gesellschaftlicher und sozialer Verantwortung und den Ursachen menschlichen Scheiterns.

Die 23-jährige Anne Rabe studiert Szenisches Schreiben an der Universität der Künste in Berlin und erhielt 2008 den Kleist-Förderpreis für junge Dramatik für ihr Stück Achtzehn Einhundertneun – Lichtenhagen.
Anna-Lena Kühner, Regie-Absolventin der Frankfurter Hochschule für Musik und Theater und Regieassistentin am Nationaltheater, wird Rabes neues Stück Als ob schon morgen wär im Studio uraufführen.

Aufführungen

12.06.2011, 20.00 Uhr, Nationaltheater Mannheim, Studio
25.05.2011, 20.00 Uhr, Nationaltheater Mannheim, Studio
18.05.2011, 20.00 Uhr, Nationaltheater Mannheim, Studio
16.04.2011, 20.00 Uhr, Nationaltheater Mannheim, Studio
11.04.2011, 20.00 Uhr, Nationaltheater Mannheim, Studio
13.03.2011, 20.00 Uhr, Nationaltheater Mannheim, Studio.
05.03.2011, 20.00 Uhr, Nationaltheater Mannheim, Studio.