HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

mit Beteiligung von Regiestud.

Orphée

Inszenierung

von Jean Cocteau / Regie & Bühne: Michael Simon / Kostüme: Janine Werthmann / Choreografie: Norbert Steinwarz / Dramaturgie: Andreas Erdmann / Regieassistenz: Gabriel von Zadow (HfMDK)/Mit: Luise Audersch (HfMDK), Nicola Gründel, Julia Jenkins, Roland S. Blezinger, Torben Kessler, Johannes Kühn, Moritz Pliquet & Viktor Tremmel

Der Schriftsteller Orphée ist vom Erfolg verwöhnt, auch wenn die Kollegen seiner Zunft ihm den Erfolg nicht gönnen mögen. Doch Orphée hat ein ganz anderes Problem: es fällt ihm nichts mehr ein. Da tritt eine geheimnisvolle Fremde in sein Leben. Leichen pflastern ihren Weg. Und in ihrem Autorradio laufen Nachrichten, die in keinem anderen Radio zu hören sind. Mehr und mehr verfällt Orphée ihr. Seine Gattin Eurydice sitzt unterdessen zu Hause und schöpft einen furchtbaren Verdacht.
Michael Simon inszeniert Cocteaus berühmte moderne Version des Orpheus-Mythos mit Musik von Nick Cave im Bockenheimer Depot.

Mit freundlicher Genehmigung von Monsieur Pierre Bergé – Nachlassverwalter des Werks von Jean Cocteau.

Aufführungen

17.03.2011, 20.00 Uhr, Schauspiel Frankfurt, Bockenheimer Depot
14.03.2011, 20.00 Uhr, Schauspiel Frankfurt, Bockenheimer Depot
12.03.2011, 20.00 Uhr, Schauspiel Frankfurt, Bockenheimer Depot
09.03.2011, 20.00 Uhr, Schauspiel Frankfurt, Bockenheimer Depot