HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der HTA

Präsentation von "The Body of a Diplomat" im Rahmen von flausen-young artists in residence und CHOREODROME

an idea: in negotiation - in process

Lapsus Corpi: Kathrin Felzmann (ATW/ Performerin, DE), Andrew Graham (Performer, FR/GB), Anna Hasche (Innenarchitektin, PL/DE), Efrosini Protopapa (Choreographin/ Tanzwissenschaftlerin, GR/GB), Susanna Reccchia (Performerin/ Dozentin für Tanz, IT/GB) und Joe Wild (Bewegungsforscher, GB)

"Let’s play the game of diplomacy!" - Die Welt des Diplomaten funktioniert nach ganz eigenen Regeln. Als Friedensstifter bekannt, soll er beruhigen und vermitteln und doch niemals die Absichten seines Landes vernachlässigen. So bereist er ferne Länder und andere Kulturen, um sich seiner Hauptaufgabe zu widmen: der Kunst des Verhandelns. Auf seinen Wegen wird er zu einer Spielfigur, die Grenzen überschreitet, und zum Zünglein an der Waage, die die Weltkarte neu ordnet.

Ausgehend vom Konzept 'The Body of a Diplomat' erforscht die internationale Performance Gruppe Lapsus Corpi die Relevanz dieser Figur in unserer jetzigen Kultur. Hierbei wird der Spagat zwischen einem choreographischen Ansatz und dem zeitpolitischen Geschehen geübt. In ihrem Arbeitsprozess beschäftigt sich die Gruppe mit Zuschreibungen bzgl. des Körpers eines Diplomaten, dessen Immunität und Sprache. Gleichzeitig gilt es den Körper als Vehikel zwischen Orten und Räumen zu untersuchen: es werden Wege gezeichnet, Territorien markiert und Kleinstaaten geschaffen.

Die Verhandlungen dauern an!

'Lapsus Corpi' ist eine Performance Gruppe, die z.Z. Kunstschaffende aus verschiedenen Disziplinen vereint, um das Experiment zu wagen als Kollektiv zu arbeiten. Hierbei werden Arbeitsstrukturen entwickelt und erforscht, die sich am 'desire' des Einzelnen orientieren. Das Zusammentreffen dieser Gruppe und die daraus resultierenden Leitlinien der Kollaboration basieren auf dem gemeinsamen Lesen von Jacques Rancière's "Der unwissende Lehrmeister". Ignoranz ist der Ansatz. "Die Bandbreite der verschiedenen Disziplinen sowie der Prozess des Voneinander-Lernens erlaubt es unseren Willen und unsere Faulheit, unsere Aufmerksamkeit und Intelligenz, unsere Sprache und Kommunikation zu testen und zu hinterfragen."

English

"The Body of a Diplomat" wurde ermöglicht durch flausen-young artist in residence, ein Stipendienmodellprojekt vom theater wrede + mit freundlicher Unterstützung von Land Niedersachsen, Stiftung Niedersachsen, EWE-Stiftung, Stadt Oldenburg, Kulturamt der Stadt Gießen, HTA und CHOREODROME - The Place.

Aufführungen

08.09.2011, 16.00 Uhr, The Place, Studio 7 17 Duke's Road, London WC1H 9PY
03.09.2011, 19.00 Uhr, theater wrede + Klävemannstraße 16 26122 Oldenburg