HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Regiestudierenden

Tell. A story.

Eine Inszenierung nach Wilhelm Tell von Friedrich Schiller.

Mit: Stephan Weber (HfMDK Schauspiel)/ Regie: Carolin Millner (HfMDK Regie) / Bühne: Nils Wildegans (HfG Offenbach)/ Ton: Valentin Heller (HfMDK Komposition) / Dramaturgie: Lea Gerschwitz (Goethe-Universität, MA Dramaturgie)

Carolin Millner über Regie:
Alltagsgedanken werden ausgekotzt, bis es keine mehr gibt. Die Köpfe werden befreit von äußeren Lasten, damit der entleerte Kopf zur Aufnahme bereit ist; Ideen Bemerkungen, Fragen zum Text treten zu Tage, können bearbeitet und ans Leben angebunden werden. Daraus finden sich Spielvorschläge, die losgelöst vom Text probiert werden. Jeder ist aufgefordert sich zu äußern und eine Meinung zu bilden. Es gilt, eine Gemeinschaft zu werden, sich kennen zu lernen, nach außen abzuschotten, gegenseitig zu beeinflussen und eine gemeinsame Welt zu finden. Indem man eine Produktion beginnt, gibt man sich das stille Einverständnis in diesem Raum geschützt zu sein, alles ausprobieren zu dürfen und so eine gemeinsame Erzählform zu finden. Entfernt von sämtlichen Vorlagen wird zunächst gespielt und improvisiert, um die passende Form für den Abend zu finden. Der Probenprozess soll nicht allein zum Zweck der Aufführung dienen, er ist gemeinsam verbrachte Lebenszeit.

Aufführungen

04.02.2012, 16.00 Uhr, Frankfurt LAB
06.12.2011, 19.00 Uhr, Hochschulöffentliche Probe, Schmidtstraße, kleiner Raum (bitte Seitenaufgang benutzen, da im großen Raum Unterricht ist!)
02.12.2011, 21.15 Uhr, Theater an der Parkaue, Berlin Probebühne der Puppenspielabteilung der HfS Ernst Busch
01.12.2011, 21.00 Uhr, Hochschulöffentliche Probe, HfMDK, White Box
13.11.2011, 20.00 Uhr, die naTo, Karl-Liebknecht-Straße 46, 04275 Leipzig
12.11.2011, 20.00 Uhr, die naTo, Karl-Liebknecht-Straße 46, 04275 Leipzig