HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der ATW

rauschhaus(3)

Projekt

Organisation und Konzeption: Julia Blawert

Beginn der Arbeitsphase: 21.11.2011
Ausstellung: 02.-04.12.2011

Das rauschhaus ist eine temporäre, interdisziplinäre Ausstellungsplattform, die Ausstellungen konzeptionell und kuratorisch im Sinne eines Gesamtkunstwerkes konzipiert. Es definiert sich zudem als Produktionsraum für Künstler verschiedener Ausdrucksformen, zum Ziele der Interaktion,Vernetzungund spontaner Emanation sowie als Forschungsstation zu Fragen von Ausstellungskonventionen im kuratorischen und rezeptions-ästhetischen Sinne.

Namensgebend war das Ausstellungsprojekt rauschhaus(1), aus dem November 2009, das in Auseinandersetzung mit dem Thema Rausch, ebenjenen als Modus der Wahrnehmung in Kunstproduktion, -rezeption und -präsentation zur Darstellung brachte, sowie rauschhaus(2), welches sich im September 2010 mit der Frage des Wert(-werden) theoretisch wie praktisch auseinander setzte.

gefördert durch die Hessische Theaterakademie

Aufführungen

03.12.2011, Gießen
02.12.2011, Gießen
21.11.2011–04.12.2011, Gießen