HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

HfMDK Regie, HfG, MA Dram

BÖSE MÄRCHEN

Wer hat Angst vor den Brüdern Grimm?

Regie: Tarik Goetzke, Carolin Millner, Simon Möllendorf, Marie Mühlan, Ksenia Ravvina, Daniel Schauf / Schauspieler: Damjan Batistić, Sabrina Frank, Markus Gläser, Sidonie von Krosigk, Philipp Quest, Regina Vogel, Stephan Weber, Carina Zichner (alle 3. Jahr HfMDK Schauspiel) / Dramaturgie: Tina Ebert, Caroline Rohmer / Bühne: Sabine Born / Kostüme: Nils Wildegans / Komposition: 2 StudentInnen der HfMDK Frankfurt (N.N.) / Musik: 4 StudentInnen der HfMDK Frankfurt (N.N.) / Produktion: Nina Koch

Wie kaum eine andere Prosaform kennt das Märchen das Böse und Unheimliche. Es ist allgegenwärtig wie das Gute. So spiegeln sich in ihren märchenhaft personifizierten Gegensätzen die zwei Naturen des Menschen vom Streben nachseelischer Reinheit, geistiger Lehrsamkeit und triebhafter, zerstörerischer, emanzipatorischer Tendenz. Beides gehört untrennbar zum Menschsein dazu. Neben den bekanntesten Märchen mit „happy end“ finden sich auch solche mit denkbar bösem Ausgang. Sie blicken tief in menschliche Abgründe und Urängste hinein.
„Böse Märchen“ im Gepäck, begeben sich die fünf RegiestudentInnen Tarik Goetzke, Carolin Millner, Simon Möllendorf, Marie Mühlan und Ksenia Ravvina auf eine szenisch-musikalische Reise in eine Welt, in der hell und dunkel nur scheinbar auseinander gehalten werden können. Basierend auf fünf unterschiedlichen Märchen in den Fassungen der Brüder Grimm, finden sie ihren ganz persönlichen Zugang in unheimliches Gebiet und gestalten zusammen einen Abend der geheimnisvollen Begegnungen: Wir treffen auf eigensinnige Mädchen, zwölf Brüder, einen gescheiten Hans, einen bösen Mann und zwei Hühner. Es ist eine Reise zu den Ursprüngen des Erzählens und Erklärens von Welt, in der das Böse als treibende Kraft dazugehört. Bereit für wohliges Gruseln?

Erarbeitet von Studierenden der Ausbildungsbereiche Regie, Schauspiel, Musik, Theater-und Orchestermanagement, Dramaturgie und Bühnenbild der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Hochschule für Gestaltung Offenbach.

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, Gemeinnützige Kulturfonds Frankfurt RheinMain GmbH, KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH, Via Brentano – Route der Romantik, Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main e.V., Hessische Theaterakademie, Städtische Bühnen Frankfurt am Main GmbH, Frankfurt LAB – das Musik-, Theater-, und Tanzlabor der Moderne für Frankfurt RheinMain e.V., Brüder-Grimm-Stadt Hanau, Fachbereich Kultur, Theater und Orchester Heidelberg

Aufführungen

01.06.2013, 19.00 Uhr, Naxoshalle, Theater Willy Praml Frankfurt
31.05.2013, 19.00 Uhr, Naxoshalle, Theater Willy Praml Frankfurt
30.05.2013, 19.00 Uhr, Naxoshalle, Theater Willy Praml Frankfurt
29.05.2013, 19.00 Uhr, Naxoshalle, Theater Willy Praml Frankfurt
27.04.2013, 19.00 Uhr, HfMDK, Schauspielstudio
10.11.2012, 20.00 Uhr, Theater Heidelberg, Zwinger 1
09.11.2012, 20.00 Uhr, Theater Heidelberg, Zwinger 1
03.11.2012, 20.00 Uhr, Theater Heidelberg, Zwinger 1
02.11.2012, 20.00 Uhr, Theater Heidelberg, Zwinger 1
20.10.2012, 20.00 Uhr, Theater Heidelberg, Zwinger 1
19.10.2012, 20.00 Uhr, Theater Heidelberg, Zwinger 1
23.09.2012, 19.30 Uhr, Comoedienhaus Wilhelmsbad, Hanau
22.09.2012, 19.30 Uhr, Comoedienhaus Wilhelmsbad, Hanau
08.07.2012, 19.30 Uhr, Frankfurt Lab, Schmidtstraße 12
07.07.2012, 19.30 Uhr, Frankfurt Lab, Schmidtstraße 12
06.07.2012, 19.30 Uhr, Frankfurt Lab, Schmidtstraße 12
05.07.2012, 19.30 Uhr, Frankfurt Lab, Schmidtstraße 12
30.06.2012, 20.00 Uhr, Brentanopark, Rödelheimer Parkweg, Frankfurt
28.06.2012, 19.30 Uhr, Premiere, Frankfurt Lab, Schmidtstraße 12