HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der HTA

Friends with Benefits

Film

Lea Rosa Schneidermann

„Dieser Wert dieser Arbeit entsteht für mich überhaupt nicht mehr durch irgendwas was mir sozusagen von der Firma oder von außerhalb mitgegeben wird, sondern wirklich nur im Endeffekt aus meinen Begegnungen mit meinen Kollegen und manchen Kunden. Und ich habe bei diesem Job wirklich die nettesten und interessantesten Menschen und ja, Freunde, kennengelernt, als in irgendeinem anderen Zusammenhang. Also es lebt sozusagen nur von innen heraus. Und alles was mir von außen gegeben wird...also...vielleicht merk ich manchmal schon gar nicht mehr, dass ich zum Beispiel meinen Chef in den Arm nehmen kann und sagen „Na, wie gehtʻs dir?“ Aber was ich wirklich wahrnehme und bewusst auch kommunizieren kann ist, dass...dass sie es schon geschafft haben, also es ist zwar im Endeffekt von innen heraus passiert, aber trotzdem haben sie es auch geschafft halt wirklich ein Team zusammen zu bekommen, was so funktioniert...was...innerhalb so eine Gemeinschaft, also was untereinander so ein Gefühl von Gemeinschaft und Freundschaft und füreinander-da-sein und so kreiert. Und das haben sie geschafft. Und das funktioniert, Tag für Tag.“
Zu Wort kommen drei anonyme Personen, die im Brandherd des zeitgenössischen
Kapitalismus Geld verdienen und die es fertig gebracht haben, zwischen Team Events, Gruppenbildungsprozessen und Netzwerken wirkliche Freundschaften zu schließen, was die Sache zwar erträglicher, aber nicht einfacher macht.

Aufführungen

10.06.2012, 17.45 Uhr, Theatermaschine 2012 Essayabend, Institut für Angewandte Theaterwissenschaft, A 118