HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von und mit Studierenden der HTA

Brecht/ Andere Handschriften

Vier Regiearbeiten unter der Leitung von Laurent Chétouane und Dr. Susanne Winnacker

14.12.2012

Baal
Regie: Marie Mühlan/ Schauspiel: Maximilian Schmidt, Kristin Theresa, Scheinhütte, Philipp Henry Brehl/ Dramaturgie: Julia Doan

Mann ist Mann
Regie und Bühnenbilde: Simon Möllendorf/ Schauspiel: Damjan Batistić, Carina Zichner/ Dramaturgie: Larissa Bischoff/ Musik: Moritz Thiele


15.12.2012

Die Kleinbürgerhochzeit
Regie: Carolin Millner/ Schauspiel: Mareike Hein, Sidonie von Krosigk/ Dramaturgie: Fanti Baum/ Bühnenbild: Nils Wildegans

Die Massnahme
von und mit: Zoe Alibert, Jacob Bussmann (Musik), Bettina Földesi, Karoline Konrad (Produktionsleitung), Lena Natus, Daniel Schauf, Philipp Scholtysik

Im vergangenen Sommersemester beschäftigten sich Studierende der Regieabteilung der Hochschule in theoretischen Seminaren von Dr. Susanne Winnacker und Peter Kupke, sowie von Prof. Dr. Nikolaus Müller-Schöll, Leiter des Masterstudiengangs Dramaturgie an der JWG-Universität Frankfurt a.M., mit Bertolt Brecht. Seit Beginn des Wintersemesters haben sich nun vier Regiestudierende inszenatorisch mit jeweils einem Stück aus Brechts rund 100 Dramen und –fragmente umfassenden Werkes auseinandergesetzt.
Wie schon einige vorhergehende Studienprojekte, nutzen die jungen Regisseure das Netzwerk der Hessischen Theaterakademie und haben sich neben professionellen Gästen, Studierende der Abteilungen Schauspiel sowie Theater- und Orchestermanagement der HfMDK, der Fachrichtung Bühnen- und Kostümbild der Hochschule für Gestaltung Offenbach und des Masterstudiengangs Dramaturgie der Goethe-Universität mit ins Boot geholt.

Aufführungen

15.12.2012, 19.30 Uhr, Offene Probe, Frankfurt LAB
14.12.2012, 19.30 Uhr, Offene Probe, Frankfurt LAB
30.11.2012, 18.00 Uhr, Offene Probe, Frankfurt LAB
29.11.2012, 18.00 Uhr, Offene Probe, Frankfurt LAB