HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

MA Dramaturgie

Studentische Theaterkonferenz 2013

Eine Plattform, um gemeinsam Theater zu denken, zu scbauen und zu diskutieren.

Organisation:

Larissa Bischoff, Olivia Ebert, María Fernández Aragón, Caroline Rohmer, Julia Schade, Judith Strodtkötter
(Studierende der Dramaturgie und Theater-, Film-, und Medienwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt)

Studierende aller Fachrichtungen sind eingeladen, drei Tage lang eigene wissenschaftliche bzw. künstlerische Ideen und Projekte vorzustellen und darüber ins Gespräch zu kommen.

Wir danken allen, die ihre Ideen innerhalb der Einsendefrist an uns geschickt haben und die Konferenz mit ihren Themen bereichern werden! Es wird auf jeden Fall spannend: Von Vorträgen über Artaud und Brecht bis hin zu Shakespeare; von Konzeption über Reflexion von Theaterprojekten im Ausland bis hin zu der Frage, wie sich Theater studieren lässt; von philosophischen bis hin zu soziologischen und psychologischen Ansätzen, Theater zu denken, freuen wir uns auf zahlreiche anregende Beiträge.
Außerdem wird es zwei Podiumsdiskussionen geben, zu denen viele interessante Gäste aus der Theaterszene eingeladen sind. Debattiert wird über die Frage nach der (Un-)Möglichkeit des „Kollektiven Arbeitens“ sowie über den Zustand der „Projektemacherei“.

Mit Unterstützung des Förderfonds Lehre der Goethe-Universität.

Aufführungen

15.02.2013–17.02.2013, 11.00 Uhr, Hörsaal B – Uni Frankfurt Campus Bockenheim & Frankfurt LAB