HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

mit Schauspielstudierenden

The Blues Brothers

A Tribute

Regie: Matthias Faltz / Musikalische Leitung: Annalena Schwade /
Choreografie: Ekaterina Steckenborn / Bühne: Marcel Franken / Kostüme: Annie Lenk / Dramaturgie: Annelie Mattheis / Mit: Tom Bartels (4. Jahr HfMDK Schauspiel), Ogün Derendeli, Agnieszka Habraschka, Jürgen H. Keuchel, Franziska Knetsch, Martin Maecker, Charles Toulouse

Action, Ideale, Witz, Charme, coole Typen und die beste Filmmusik aller Zeiten vereinen sich in „The Blues Brothers – A Tribute”. In dunklen Anzügen, Hüten, Krawatten, weißen Hemden und Sonnenbrillen lässt die Rhythm-and-Blues-Band um Joliet Jake und Elwood Blues nichts unversucht, um ein Waisenhaus vor der Schließung zu retten. Dabei werden sie in spektakuläre Verfolgungsjagden verwickelt und begehren gegen die Hüter und Insignien der Wohlstandsgesellschaft auf.

Joliet Jake ist gerade aus dem Staatsgefängnis von Illinois entlassen worden, als er und sein Bruder Elwood Blues erfahren, dass das katholische Waisenhaus, in dem sie aufgewachsen sind, innerhalb von elf Tagen 5000 Dollar benötigt, um Steuerschulden zu begleichen. Sie haben eine Mission: ›Im Namen des Herrn‹ wollen sie das Geld mit ihrer Band einspielen, die sie dafür wieder zusammenbringen müssen. Kein leichtes Unterfangen, da ihre Kollegen mittlerweile in krediblen Jobs arbeiten. Doch so schnell entkommt keiner dem Charme und den Argumenten von Joliet und Elwood. Auf ihrer Tour treffen sie auf Jakes Ex-Freundin und eine schlagkräftige Country & Western-Band, die ihnen neben der Polizei immer dicht auf den Fersen sind. Doch nichts kann sie aus der Ruhe bringen. In einer der bekanntesten Verfolgungsjagden der Filmgeschichte zerlegt die Band ein komplettes Einkaufszentrum, eine Armbanduhr und diverse Polizeiautos – denn die Zeit wird knapp. Unter dem Motto It’s a 106 miles to Chicago, we’ve got a full tank of gas, half a packet of cigarettes, it’s dark and we’re wearing sunglasses. Hit it geben sie alles, um das Geld rechtzeitig einzahlen zu können.

Für Fans ist es nicht einer der besten, sondern der beste Film aller Zeiten. „The Blues Brothers – A Tribute” ist ein actionreiches Musical nach John Landis’ Kultfilm aus den 1980er Jahren voller unvergesslicher Songs wie dem „Jailhouse Rock”, „Gimme some Lovin’”, „Everybody needs somebody to love” oder „Stand by your man”. Joliet Jake und Elwood Blues scheinen direkt der Kinoleinwand entstiegen zu sein und bescheren dem Publikum mit „The Blues Brothers – A Tribute” ein musikalisches Liveerlebnis mit Sucht- und Ohrwurmpotenzial. Slapstick-Komik, Tempo und Wortwitz vereinen sich in dieser Hommage an zwei unvergleichlich coole Typen.

Aufführungen

31.05.2013, 19.30 Uhr, Hessisches Landestheater Marburg
11.05.2013, 19.30 Uhr, Hessisches Landestheater Marburg
09.05.2013, 19.30 Uhr, Hessisches Landestheater Marburg
04.05.2013, 20.00 Uhr, Hessisches Landestheater Marburg, Gastspiel in Bad Helmstedt
23.04.2013, 19.30 Uhr, Hessisches Landestheater Marburg
10.04.2013, 19.30 Uhr, Hessisches Landestheater Marburg
25.03.2013, 19.30 Uhr, Hessisches Landestheater Marburg
08.03.2013, 19.30 Uhr, Hessisches Landestheater Marburg
02.03.2013, 19.30 Uhr, Premiere, Hessisches Landestheater Marburg