HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

mit Schauspielstudierenden

Viel Lärm um Nichts

Inszenierung

Komödie von: William Shakespeare / Deutsche Fassung von: Brandon Larch / Inszenierung: Caroline Stolz / Bühne und Kostüme: Lorena Díaz Stephens, Jan Hendrik Neidert / Musikalische Leitung: Frank Rosenberger / Dramaturgie: Anika Bárdos / Mit: Benjamin Krämer-Jenster, Franziska Beyer, Franziska Werner, Nils Kreutinger, Rajko Geith (4. Jahr HfMDK Schauspiel), Fabian Stromberger, Lucas Dillmann

Auf der Rückkehr von einer siegreichen Schlacht verliebt sich der junge Claudio schlagartig in Hero, die Tochter des Gouverneurs von Messina, und auch sie erwidert seine Gefühle. Nachdem diese Tatsache angemessen festgestellt und die Vermählung für die folgende Woche vereinbart wurde, bleibt nicht viel mehr zu tun, als bis dahin die Zeit tot zu schlagen. Man beschließt, das Warten damit abzukürzen, den ewigen Streithähnen Benedikt und Beatrice eine Liebesfalle zu stellen. Der arrogante Junggeselle und die spitzzüngige Widerspenstige sollen mittels ausgeklügelter Finten ihrem jeweiligen Widersacher in Liebe verfallen. Der Plan scheint sogar zu klappen, doch dabei übersehen alle, dass sich von einer unvermuteten Seite dunkle Wolken am Liebeshimmel zusammenbrauen.