HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

MA Dramaturgie

Jour fixe mit Hasko Weber

Vorher: Apéro anlässlich des Starts des Projekts „Digitale Bühne“

Professur für Theaterwissenschaft am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft

Hasko Weber ist seit der Spielzeit 2013/14 Intendant des Deutschen Nationaltheaters Weimar. Zuvor leitete er sieben Jahre das Schauspiel Stuttgart, das unter seiner Intendanz von Theater heute und Die deutsche Bühne zum Theater des Jahres 2006 gekürt wurde. Weber wurde als Schauspieler sowie als Maschinen- und Anlagenmonteur ausgebildet. Er arbeitete zu DDR-Zeiten an den Städtischen Bühnen Karl-Marx-Stadt Chemnitz, nach der Wende von 1990 bis 2001 zunächst als Schauspieler mit Regieverpflichtung, später als Schauspieldirektor am Staatsschauspiel Dresden. 2002 wurde er Hausregisseur am Schauspiel Stuttgart, an dem er 2006 die Intendanz übernahm. Der mit Preisen bedachte Intendant und Regisseur inszeniert außer an den von ihm geleiteten Häusern unter anderem am Berliner Ensemble und am Teatre Romea in Barcelona.

Leider ist dieser Jour fixe der letzte auf unserer selbstgebauten Bockenheimer Probebühne. Natürlich wird es weiterhin an anderen Orten Möglichkeiten zum Proben geben: Wir haben eine ständige Kooperation mit den „Landungsbrücken“ vereinbart und arbeiten an weiteren Lösungen in Räumen der Universität. Doch darüber hinaus gibt es nun die Digitale Bühne! Die Probebühne goes digital und wird für alle verfügbar: Als Archiv und als Dokumentationsplattform, als Tool zum Denken, Entwickeln und Befragen unserer theatralen Praxis. Alle die wissen möchten, was dieses von Studierenden der Dramaturgie und der TFM initiierte Projekt, das demnächst online gehen soll, eigentlich genau ist oder Lust haben daran mitzuarbeiten, sind herzlich zum Begrüßungsapéro eingeladen um mit den Initiator*innen der digitalen Bühne ins Gespräch zu kommen.

Aufführungen

04.12.2013, 18.30 Uhr, Zum letzten Mal auf der Probebühne der Theaterwissenschaft Hörsaal A, Jügelhaus, Campus Bockenheim, Mertonstraße 17-21, 60325 Frankfurt