HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der HTA

Der König stirbt

Inszenierung

Rudolf Triller

Eine Zusammenarbeit mit der Theaterwerkstatt des "Forum Alter und Jugend e.V."

Der König stirbt: Ein König, der schon seit Beginn der Menschheit regiert, der alles vom Rad bis hin zur Atomspaltung erfand, sämtliche Bauwerke der Geschichte errichten ließ und alle Bücher der Welt schrieb. Was passiert, wenn dieser König stirbt? Welche Rolle spielen seine engsten Vertrauten in seinen letzten Stunden und wie wirkt sich das Geschehen auf sie selbst aus? Und was ist mit uns Zuschauern? Sind wir Unbeteiligte oder ist nicht jeder von uns in einer Weise auch dieser König?

Eugène Ionescos Stück untersucht die Konfrontation des Menschen mit seiner eigenen Vergänglichkeit und fragt, welchen Platz Tod und Sterben im alltäglichen Bewusstsein haben und haben sollten. Dem Zuschauer bleibt es dabei überlassen, seine eigenen Antworten zu finden auf die Frage, wie man mit dem Wissen die Unausweichlichkeit des Todes, sowohl des eigenen als auch des Todes der Menschheit im Ganzen, umgehen sollte.

Ensemble:

Renate Bildau: Königin Margarete
Karina Burenko: Königin Maria
Silvia Fahima: Souffleurin
Peter Merck: Wächter
Michael Nickel: Doktor
Rudolf Triller: König Behringer

Vielen Dank an: Gisela Cordes, Felix Müller, Thomas Bartling, Jennifer Sittler, Hannah Ruoff

Aufführungen

24.02.2013, Institut für Angewandte Theaterwissenschaft