HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der HTA

Mobile Albania: die unendliche Geschichte - eine Wandererzählung

Performance

Mobile Albania (diesmal mit: Roland Siegwald, Katharina Stephan, Julia Blawert, Till Korfhage)

Im Rahmen des Langzeitprojekts „Stadt als Garten“ zieht der Innerstädtische Wanderverein auf dem kleinsten Weg weiter durch Gießen, verbindet sein Straßennetz und lädt zum nächsten Feiertag der mobil albanischen Zeitrechnung ein. Während die Komposterde in der Wurmzeituhr für 2014 wächst, verfassen sich die Geschichten und schlingen von Feiertag zu Feiertag.

Liebe Gießener, liebe Wanderfreunde,

wir laden Euch herzlich zum dritten Festtag,
„Mobile Albania: Die unendliche Geschichte“ ein.
Dies ist ein ausgedehnter Festtag: von Dienstag, den 18. bis Freitag, den 21. Juni 2013 werden wir Gießen von West nach Ost und von Süd nach Nord mit unserem Rollesel durchqueren; auf Plätzen, an Straßenecken und an der Lahn rasten, um zusammen mit Euch eine Gießener Wandererzählung zu schaffen, die über die Stadtteile hinweg verbindet und so Raum für neue Geschichten bietet. Wir laden Euch herzlich ein bei dieser Form der Erzählung, die in dem Moment entsteht, teilzunehmen.

Von Dienstag bis Freitag sind wir im Stadtgebiet unterwegs - unseren Standort findet ihr jeden Morgen online auf unserem Blog.
http://innerstaedtischerwanderverein.wordpress.com/aktuell

Am Freitag Abend begehen wir feierlich den Abschluss der Wandererzählung mit einer langen Erzähl-Nacht. Treffpunkt ist die Rodheimerbrücke um 20.00 Uhr.



„Mobile Albania: Stadt als Garten“ ist ein Projekt in Kollaboration mit gärtnerpflichten.
Gefördert von der Landesgartenschau 2014, dem Kulturamt der Stadt Gießen und der Stiftung Anstoß.

Aufführungen

21.06.2013, 20.00 Uhr, Treffpunkt: Rodheimer Brücke / Gießen