HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

mit ATW-Studierenden

Jascha Sommer, 27

Ausstellung

Anna Kpok (Konzept: Jascha Sommer, Dramaturgische Beratung: Kathrin Ebmeier)

Sechs Monitore, sechs Lebenswelten, sechs Selbstporträts: Ein junger Theologe vor neuen Herausforderungen, eine angehende Psychologin in Sorge um ihren Vater, ein Motorradliebhaber ohne Plan, ein Wirtschaftspsychologe mit klaren Vorstellungen, eine zweifache Mutter und Hausfrau, ein Schauspieler, der auf das erste große Engagement hofft. Sechs 27-Jährige stellen sich vor und berichten von prägenden Lebensereignissen, von ihrem Alltag, ihren Träumen und Wünschen. Sechs Selbsterzählungen, sechs Autobiographien, sechs Filmsettings. Und doch fällt auf: Der Darsteller der Porträts bleibt stets derselbe.

Jascha Sommer, 27-jähriger Student im Masterstudiengang Szenische Forschung an der Ruhr-Universität Bochum hat sechs ihm fremde Menschen, die das 27. Lebensjahr bereits hinter sich gelassen haben, gebeten, sich daran zu erinnern, wer sie im Alter von 27 Jahren waren. Diese Person sollten sie jeweils in einem kurzen Text porträtieren. Schließlich berichtete Sommer seinen Experten von dem Vorhaben, die verfassten Texte filmisch zu realisieren – mit ihm, Jascha Sommer, in allen Rollen. Er bat sie darum, ihm genaue Regieanweisungen an die Hand zu geben, die er beim Dreh möglichst konsequent umsetzte.

In der Videoinstallation Jascha Sommer, 27 treten die Regieanweisungen der Experten, die sechs realisierten Selbstporträts sowie die Reaktionen der Experten auf ihr fertiggestelltes Porträt in einen Dialog. Dabei lässt sich aber nicht nur die Konstruktion jedes einzelnen Porträts betrachten: In Serie von Jascha Sommer dargestellt, rückt die Selbsterzählung als solche in den Fokus. Was bedarf es eigentlich, um ein Selbst erscheinen zu lassen?

Das Projekt ist als Langzeitprojekt angelegt. Neue Experten werden nach wie vor gesucht. Weitere Informationen ab dem 25. April im Damen & Herren.

Jascha Sommer, 27 ist Gast des damenundherren e.V. Gefördert vom Kulturbüro der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie der Ruhr-Universität Bochum.

Aufführungen

03.05.2014, 19.00 Uhr, damenundherren e.V., Oberbilker Allee 35, 40215 Düsseldorf
02.05.2014, 16.00 Uhr, damenundherren e.V., Oberbilker Allee 35, 40215 Düsseldorf
01.05.2014, 16.00 Uhr, damenundherren e.V., Oberbilker Allee 35, 40215 Düsseldorf