HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der ATW

Rio Bar

Projekt

von Ivana Sajko / Regie: Ivna Zic / Bühne: Martina Mahlknecht / Kostüm: Gesa Koepe / Musik: Lea Letzel (ATW) / Licht: Rosa Wernecke (ATW) / Chorleitung: Friederike Schubert / Bühnen-Mitdenker: Martin Prinoth / Regieassistenz: Max Gadow / Spiel: Julia Doege, Kathrin Dworatzek, Anna Nigulis, Jan-Friedrich Schaper, Luisa Taraz, Martin Winkelmann.

Ich trinke in der Rio Bar.

Und ich schreibe einen Roman, in dem ich
in der Rio Bar trinke.
Und ich schreibe den Text „Acht Monologe über den Krieg für acht Schauspielerinnen in Brautkleidern“.
Und ich trinke weiter.
Besser wäre es, wenn ich etwas essen würde.
Ivana Sajko

Eine Frau sitzt in einer Bar. Sie trinkt, um zu vergessen. Sie trinkt, um wieder zu leben. Der Krieg begann in ihrer Hochzeitsnacht und zerstörte ein junges Glück. Sie versucht zu begreifen, führt in Gedanken Gespräche mit Menschen, die nicht mehr zurückkommen, versucht das Unbegreifliche in Worte zu fassen, empört sich und klagt an, will nicht verzeihen. Sie weiss, dass es nicht reicht, um die Dinge zu wissen. Man muss sie spüren, um sie zu begreifen.

«Rio Bar» ist der erste Roman der kroatischen Theaterautorin Ivana Sajko. Sie setzt eine individuelle Geschichte der Geschichte einer Nation entgegen und befragt damit nicht nur subjektives Empfinden, sondern auch die Positionen der Macht im Krieg. Der Roman rückt die Widersprüchlichkeiten und ungelösten Fragen des Krieges ins Zentrum der Erzählung.

Weitere Informationen unter:

http://kampnagel.de/index.php?page=detail&cluster=695181 und
http://winkelwiese.ch/programm/spielplan/rio_bar.html?previous_page_id=9

Aufführungen

16.04.2011, 20.30 Uhr, Theater Winkelwiese, Zürich
15.04.2011, 20.30 Uhr, Theater Winkelwiese, Zürich
14.04.2011, 20.30 Uhr, Theater Winkelwiese, Zürich
13.04.2011, 20.30 Uhr, Theater Winkelwiese, Zürich