HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der ATW

Das Badener Lehrstück vom Einverständnis

Performance

ongoing project (Alexander Bauer, Alma Wellner Bou, Chris Herzog, Jasmin Jerat, Ferdinand Klüsener, Triada Kovalenko und Lisa Schwalb)

von Bertolt Brecht

"Solange Gewalt herrscht,
kann Hilfe verweigert werden
Wenn keine Gewalt mehr herrscht,
ist keine Hilfe mehr nötig.
Also sollt ihr nicht Hilfe verlangen,
sondern die Gewalt abschaffen.
Hilfe und Gewalt geben ein Ganzen
Und das Ganze muss verändert werden."
- DAS BADENER LEHRSTÜCK VOM EINVERSTÄNDNIS, GBA 3, S.30.

Die 23. Mittelhessischen Schultheatertage sind ein Theaterprojekt für SchülerInnen aller Schulstufen und Schulformen Mittelhessens, zu dem jede/r Einzelne der ca. 300 Beteiligten einen individuellen Beitrag zu einer gemeinsamen Aufführung leistet. Ein Theatererlebnis entsteht, das pädagogisch uns künstlerisch neue Wege geht, um zu zeigen, dass gemeinsam Vieles möglich ist.
Die Grundlage der Inszenierung ist DAS BADENER LEHRSTÜCK VOM EINVERSTÄNDNIS von Bertolt Brecht, das sich mit der grundlegenden Frage auseinandersetzt, ob der Mensch dem Menschen hilft. Die Lehrstücke, die für eine pädagogische Praxis konzipiert sind, ermöglichen einen spielerischen und zugleich analytischen Umgang mit Themen wie Solidarität, Konflikt, Gewalt und Tod.
Die 23. Mittelhessischen Schultheatertage bewegen sich an der Grenze zwischen Bildung, Kunst und Gesellschaft. Dabei steht nicht nur die Aufführung im Mittelpunkt des Interesses, sondern auch der gemeinschaftliche Prozess.

English

Gefördert von den Fördervereinen der Schulen und Anstoß Stiftung, der Stadt Gießen, der Hessischen Theaterakademie, der Justus-Liebig-Universität Gießen, Aktion Mensch, kulturMut - eine Crowdfunding-Initiative der Aventis Foundation, Buchhandlung LeseZeichen Marburg, der Sparkasse Gießen, Zonta Club Gießen, Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen, dem Kulturamt Marburg, dem Kulturamt Marburg Biedenkopf, dem Kulturamt Wetzlar und Soroptimist International Club Gießen.

Aufführungen

02.07.2014, 10.00 Uhr, Stadttheater Gießen (Großes Haus)
01.07.2014, 18.00 Uhr, Premiere, Stadttheater Gießen (Großes Haus)