HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der ATW

VOYAGER - A SAGAN SAGA

Performance

K.A.U.(Johannes van Bebber, Philipp Bergmann, Alexander Buers, Thea Reifler, Matthias Schönijahn)

„A human being makes its first appearance, walking errect with its hands free to change the world.“ Ann Druyan, Murmurs of Earth

Die Voyager Golden Record hat ihren festen Platz in der Pop-Geschichte eingenommen. Zumindest in ihrer Reichweite ist sie bis heute ungeschlagen.
Wie kein anderes Projekt der Raumfahrt fasziniert die Voyager-Mission Menschen auf unserem Planeten. Die Voyager Golden Record ist das Kondensat dieser Mission. In einer überbordenden Eindimensionalität vereint sie Hoffnung und Versagen, Größenwahn und Beschränktheit, Fortschrittsglaube und Konservativismus einer jungen Wissenschaft. Sie soll die gesamte Welt repräsentieren, eine Einheit behaupten, wo keine zu finden ist und versucht eine nicht darstellbare Vielfalt darzustellen. Damit scheitert sie kläglich und konstruiert dadurch ein absurd-kinderbuchartiges Gesamtbild der Erde. Ohne Krieg, Gewalt, Katastrophen oder Tod.
K.A.U. stellt sich seinem Schicksal und hat sich die Bürde aufgehalst dieses Unternehmen in seiner paradoxen Aufladung zu rehabilitieren.

Das Unternehmen, die ganze Welt auf einer Platte vereint zu repräsentieren, war zum Scheitern verurteilt. Dennoch wurde es gewagt: von einem Team um den Pop-Astronomen Carl Sagan.

In einem Audiowalk durch das Naturhistorische Museum Bern wird Carl Sagan, als westliches, weißes, heterosexuelles und forschendes Subjekt, zum Protagonisten einer fiktiven Entstehungsgeschichte der Voyager Golden Record verdammt. In einer trashigen Mixtur aus Klängen, Erzählungen und Songs begibt sich die Performance-Gruppe K.A.U. mit dem Publikum auf eine schräge und laute Reise zur dunklen Seite des Museums.

Start: Im Untergeschoss bei den Tieren Asiens. Die Teilnahme ist auf 40 Personen begrenzt. Bitte nach Möglichkeit eigene (am Besten geschlossene) Kopfhörer und ein internetfähiges Smartphone/Tablet mitbringen.

Im Anschluss, ca. 23.15: Wer sind wir – und wenn ja, wie viele? Gespräch mit Professor Rudolf von Steiger über das Senden und Empfangen von über? ausser?irdischen Nachrichten.

http://schoenberg-company.de/index.php?/voyager-project/voyager---a-sagan-saga/
http://madscientist-festival.ch/

Aufführungen

05.09.2014, 22.00 Uhr, Premiere, Naturhistorisches Museum Bern (CH)