HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der HTA

MINIATUREN

Performance

Ariel Efraim Ashbel und Marialena Marouda, Marta Ziolek und Mamoru Iriguchi, Muddy Boots

29.11.14, 16.30: Ariel Efraim Ashbel und Marialena Marouda, Z1 und Z2
Ariel Efraim Ashbel and Friends (Berlin/Tel Aviv), Lab Residenten 2014 beschäftigen sich mit dem Vorgang der Erzeugung von Bildern auf der Bühne, ausgehend von der Black Box als nur scheinbar leerem Bühnenapparat. Marialena Marouda (Frankfurt am Main) ist Residentin des Tanzlabor_21 Residenzprogramms im Probenstudio Z und zeigt einen Zwischenstand ihrer Recherche Poetry Exercises, in der sie sich mit Formen der mündlichen Überlieferung beschäftigt.

30.11.14, 16.30: Marta Ziolek und Mamoru Iriguchi, Halle 1
Marta Ziolek (Warschau/Amsterdam) arbeitet ausgehend von der Malerei an der Farbe Schwarz in all ihren Konnotationen. Mamoru Iriguchi nimmt Marlene Dietrich als Ausgangspunkt um ein 4D Cinema als Spiel mit Projektionen, Identitäten und der Oberfläche seines eigenen Körpers in Gang zu setzen.

10.12.14, 18.00: Muddy Boots, Z1
Muddy Boots (Ekaterine Giorgiadze und Jason Adam Jacobs), Residenten des Postgradiuertenprogramms der Hessischen Theaterakademie, stellen sich der unmöglichen Aufgabe, Videos und ihre Schnitttechniken in Tanz zu übersetzen und zu verkörpern.

***

2014 startete das Frankfurt LAB ein international ausgeschriebenes Residenzprogramm. Aus weit über 100 Bewerbungen wurden von einer Jury der LAB Partner vier Residenten ausgewählt und hatten die Möglichkeit jeweils einen Monat in den Hallen des LAB zu arbeiten. Im Rahmen des Formats MINIATUREN stellen jeweils zwei Künstler ihre Arbeit im LAB in Form einer verdichteten Skizze vor. Zu den LAB Residenten hinzu kommen im Rahmen von MINIATUREN Stipendiaten des Residenzprogramms des Tanzlabors_21 und des Postgraduiertenprogramms der Hessischen Theaterakademie. Im Anschluss an Miniaturen findet jeweils ein Gespräch statt.

Aufführungen

10.12.2014, 18.00 Uhr, Frankfurt LAB
30.11.2014, 16.30 Uhr, Frankfurt LAB
29.11.2014, 16.30 Uhr, Frankfurt LAB