HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

mit Schauspielstudierenden

Mysterien

nach Knut Hamsun

Regie/Bühne: Hans Block
Kostüme: Raphaela Rose
Dramaturgie: Rebecca Lang
Besetzung: Paula Skorupa, Mitglied im SchauspielSTUDIO, Carina Zichner, Elias Eilinghoff (4. Jahrgang Schauspiel), Moritz Paul Kienemann

Johan Nilsen Nagel, der »Ausländer des Daseins«, wie er sich nennt, kommt in eine norwegische Küstenstadt, weckt dort die Neugierde der Bewohner und verblüfft, irritiert und brüskiert sie mit seinen seltsamen Einfällen und seinen phantastischen Erzählungen. Er verliebt sich in junge Frauen und in alte, die sich seiner magischen Anziehungskraft nicht entziehen können, ihn schließlich aber doch abweisen. Hans Block widmet sich in seiner ersten Inszenierung des diesjährigen REGIEstudios einem Mann, der der normalen Welt die Maske des Bösen entgegenhält, um sie das Fürchten vor der eigenen Norm zu lehren. Ihn interessiert an Johan Nagel die Unberechenbarkeit, mit der er alles riskiert, und wie er sich mit jeder Handlung vor den Abgrund stellt, ohne Angst vor Verlusten. Ohne Angst vor dem Tod.

Aufführungen

21.03.2015, 21.45 Uhr, Schauspiel Frankfurt, Box