HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

mit Schauspielstudierenden

Sex Drugs Rock & Roll

Eric Bogosian

Schauspieler Henning Kallweit
Musik The Sunday Morning' Boyz: Christoph Gerz / Thomas Elben
Regie Ulrich Cyran
Regieassistenz Tanja Prinz

Zehn Charaktere. Zehn Lebenslügen. Verkörpert vom Schauspieler HENNING
KALLWEIT. In einer furiosen „One-Man-Show“ über Macht und Ohnmacht, Grandiosität
und Versagensängste. Begleitet von CHRISTOPH GERZ und THOMAS ELBEN alias THE
SUNDAY MORNIN' BOYZ, die der unstillbaren Gier nach dem Besonderen, dem
Individuellen und dem Einzigartigen die richtige Brise Leichtigkeit verleihen. Ein Fetzen
Sinatra, ein Stückchen Dylan, ein Kaffeefleck Springsteen: natürlich live. Der richtige
Soundtrack für ein Dauerfeuer über Getriebene und Gestrandete, Machtmenschen und
Geläuterte, alle elektrisiert von der ewigen Suche nach Freiheit, der Verwirklichung der
Träume und dem Wunsch nach Erfolg und Anerkennung.

In einer Inszenierung von ULRICH CYRAN gastiert das WERKTHEATER - WIESBADEN in
Koproduktion mit der HOCHSCHULE für MUSIK und DARSTELLENDE KUNST,
Frankfurt am Main im Veranstaltungskeller der KREATIVFABRIK.
Hier an der Bar breiten THE SUNDAY MORNIN' BOYZ die schon eine ganze Weile durch das Universum des Rock'n'Roll reisen, ihren musikalischen Patchworkteppich aus, auf dem sich der schmuddelige, verkokste Obdachlose, der etablierte Rock-Star, der unentwegt telefonierende fiese Manager, der Sexmaniak, der schimpfende Öko-Freak und der zynische Arzt, unters Volk mischen.

„Kein Filmskript. Keine Bühnen-Sitcom. Ein Ereignis. Theater das aufweckt, und nicht einlullt. Ich will Grenzen überschreiten, die Hand beißen, die mich füttert, Köpfe zusammenschlagen.“ Eric Bogosian

Eine Produktion des Werktheater Wiesbaden e.V. in CO-PRODUKTION mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt am Main, Abteilung Schauspiel.

Aufführungen

25.04.2015, 19.00 Uhr, Kreativfabrik Wiesbaden
18.04.2015, 19.00 Uhr, Kreativfabrik Wiesbaden
17.04.2015, 19.30 Uhr, Kreativfabrik Wiesbaden
16.04.2015, 19.30 Uhr, Kreativfabrik Wiesbaden