HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

von Studierenden der HTA

FLIMMERSKOTOM

Performance

Gregor Glogowski, Alisa M. Hecke, Benjamin Hoesch

Sehen – immer mehr von etwas sehen und dabei versuchen, die Form dessen zu identifizieren, und mag das Gesehene noch so flüchtig, unscharf oder formlos sein.
Als sicheres Symptom von Hysterie beschreibt der Neurologe Jean-Martin Charcot im 19. Jahrhundert eine Sehstörung, bei der man „im Gesichtsfeld eine leuchtende Figur auftauchen sieht, die zuerst kreisrund ist, dann halbkreisförmig wird, Zickzack- oder Festungslinien zeigt und in einer sehr lebhaften flimmernden Bewegung begriffen ist. Dieses Phänomen ist bald in einem leuchtenden Weiß, bald in mehr oder minder deutlich gelben, roten oder blauen Farbentönen ausgeführt.“ FLIMMERSKOTOM spielt mit den Potentialen defizitärer Wahrnehmung, kippt den Theaterraum auf die Seite und kartographiert ihn neu, macht Licht hörbar, Klang spürbar, blendet mit Dunkelheit und verbirgt im Hellen.

Aufführungen

05.07.2017, 15.00 Uhr, Manfei Theatre - World Stage Design Festival 2017 Taiwan
05.07.2017, 17.00 Uhr, Manfei Theatre - World Stage Design Festival 2017 - Taiwan
20.10.2016, 20.00 Uhr, Tonlagen - Festival für zeitgenössische Musik. Hellerau, Dresden
22.04.2016, 19.30 Uhr, Radikal Jung, Münchener Volkstheater, München
16.04.2016, 17.00 Uhr, LAB Frankfurt
13.06.2015, 21.00 Uhr, Körber Studio Junge Regie 2015, Studiobühne