HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche

Vom Mann, der in den Weltraum flog.

Immersive Installationen und performative Objekte

Studierende des Fachbereichs Szenografie/Ausstellungsdesign der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen
konzipieren, organisieren und gestalten ein gemeinsames thematisches Wochenende, das im Rahmen des Festivals PREMIÈRES am Badischen Staatstheater Karlsruhe, am 5. und 6. Juni 2015 stattfindet.
Bei dieser Veranstaltung sollen die hier skizzierten Fragestellungen zu narrativen Räumen, immersiven Installationen und performativen Objekten wissenschaftlich und künstlerisch verhandelt werden. Im Rahmen von Vorträgen und Gesprächen mit Gästen wie André Eiermann, Herbordt & Mohren, Stefan Kaegi (Rimini Protokoll), Anne Imhof, Kirsten Maar, Thomas Bo Nilsson, Juliane Rebentisch und Benjamin Wihstutz sollen einzelne künstlerische Arbeiten vorgestellt und Aspekte dieser Arbeiten von Wissenschaftlerinnen und
Künstlerinnen diskutiert werden. Darüber hinaus werden performativen Installationen von jungen Künstlerinnen gezeigt.

Thematisches Wochenende konzipiert und organisiert von und mit Lehrenden und Studierenden des Fachbereichs Szenografie/Ausstellungsdesign der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, des Instituts für Theaterwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen veranstaltet im Rahmen des Festivals PREMIÈRES am Badischen Staatstheater Karlsruhe 5. Juni 2015, 14-18 Uhr und 6. Juni 2015, 11-18 Uhr

Anmeldungen zum thematischen Wochenende unter installative.performance@staatstheater.karlsruhe.de www.hfg-karlsruhe.devom-mann-der-in-den-weltraum-flog

Programm PREMIÈRES www.festivalpremieres.eu bzw. www.staatstheater.karlsruhe.de.

Tickets müssen separat gebucht werden.

Herzlichen Dank für die Förderung der Hessischen Theaterakademie und des Kulturbüros der Stadt
Karlsruhe.

Aufführungen

05.06.2015–06.06.2015, 11.00 Uhr, am Badischen Staatstheater Karlsruhe