Hessische Theaterakademie

 
Newsletter Suche
Bild

5 Jahre 7 Tage Frankfurt LAB

5 Jahre 7 Tage Frankfurt LAB

In fünf Jahren hat sich das Frankfurt LAB zu einem einmaligen Ort des künstlerischen Experiments entwickelt. Unsere Hallen im Frankfurter Gallusviertel sind zu einer unverzichtbaren Arbeitsbasis für viele Künstler geworden: für Studierende und Absolventen der Hessischen Theaterakademie, deren interdisziplinäre Ausrichtung sich maßgeblich im LAB realisiert, für Freischaffende aller Disziplinen, für die Residenten unseres begehrten Residenzprogramms und allen voran für unsere Partner Ensemble Modern, Künstlerhaus Mousonturm, The Forsythe Company, Hochschule für für Musik und Darstellende Kunst und die Hessische Theaterakademie. Nicht zuletzt können durch die räumlichen Möglichkeiten des Frankfurt LAB regelmäßig internationale Gastspiele und bedeutende Veranstaltungen in die Region geholt werden, 2016 beispielsweise die Tanzplattform.

Ziel unseres Jubiläumsprogramms ist es, Ihnen dieses LAB im Rahmen eines siebentägigen Programms in all seinen Dimensionen erfahrbar zu machen. Bewusst setzten wir nicht allein auf große Namen, sondern möchten bei Ihnen die Neugier für Unbekanntes wecken und Sie mit auf eine Entdeckungstour durch den einmaligen künstlerischen Mikrokosmos des LAB nehmen. Die große Stärke unserer Hallen ist es, dass hier Dinge in höchst ungewöhnlichen Konstellationen entstehen. Bestes Beispiel hierfür ist Présence, ein Kooperationsprojekt von Musikern des Ensemble Modern und Freier Tänzer aus dem Netzwerk ID_Frankfurt basierend auf einer Komposition von Bernd Alois Zimmermann, die unseren Festabend am 21.11. eröffnet. Auch an weiteren sechs Tagen unseres Jubiläumsprogramms bietet sich Ihnen im LAB die Möglichkeit zu sehr besonderen Kunsterfahrungen: So widmet sich bei SITE OF FICTION eine Theaterapparatur mit zahlreichen Akteuren ganz Ihnen allein. In Unser Arm Gegen Uns! lassen Sie die Akteure umgekehrt mit einigen Umzugskartons im Stich, anhand deren erstaunlichen Inhalts Sie sich einem Lehrstück übers Selbermachen unterziehen dürfen. Bei Voyager 1 wohnen Sie einer an die Voyager Golden Record angelehnten Weltrevue bei. In ROCKINSONG erkunden sie tänzerisch die Randzonen des Schlafes und das Format MINIATUREN gibt Ihnen Gelegenheit, die Künstler des Frankfurt LAB Residenzprogramms kennenzulernen. Das Jubiläumsprogramm schliessen wir mit der Produktion manger des französischen Choreografen Boris Charmatz ab. Die Performance wird vom Künstlerhaus Mousonturm von der Ruhrtriennale ins Frankfurt LAB geholt und konfrontiert Sie mit einer Vielzahl essender Körper.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Ihr Frankfurt LAB.

  • Aktuelle Meldungen

  • 5 Jahre 7 Tage Frankfurt LAB
  • HTA-Ringvorlesung Winter 2014/2015: Die Kunst der Bühne
    mehr
  • Cathérine Miville neue Vizepräsidenten der Hessischen Theaterakademie
    mehr
  • Hessische Theaterakademie vergibt vier Postgraduiertenstipendien „Künstlerisches Forschen“
    mehr
  • Alle Meldungen