HessischeTheaterakademie

 
Newsletter Suche
Bild

HTA-Postgraduiertenförderung „Künstlerisches Forschen“ (2016)

///english version below

///Call for Application download below

Ein Förderprojekt des Frankfurt LAB für die Alumni der Hessischen Theaterakademie, ermöglicht vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst Das Frankfurt LAB – Raum und Zeit für zeitgenössische Produktion – vergibt in der zweiten Jahreshälfte 2016 künstlerische Forschungsstipendien an ehemalige Studierende der Hessischen Theaterakademie. Die Ausschreibung richtet sich an Alumni, die einen Bachelor- oder Masterabschluss, Diplom oder eine Promotion in einem der elf HTA-Studiengänge Dramaturgie, Schauspiel, Regie, BA Angewandte Theaterwissenschaft, MA Angewandte Theaterwissenschaft, Bühnenbild und Kostümbild, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz, Choreographie und Performance, Contemporary Dance Education, Theater- und Orchestermanagement sowie Gesang/Musiktheater abgeschlossen haben. 

Vergeben werden mehre Stipendien in Höhe von 2.000 bis 6.000 Euro, die das Erarbeiten künstlerischer Projekte – innerhalb oder außerhalb einer Institution; ob alleine, im Team oder im Kollektiv – ermöglichen sollen, welche sich in ihrer Herangehensweise als künstlerische Forschung definieren lassen. Gemäß der Überlegung, dass künstlerische Forschung ihr Potential vor allem in einer gegenseitigen und jeweiligen Verfremdung von Kunst und Wissenschaft hat, wird dabei auch die Einreichung von Projektideen mit institutionskritischem Charakter und von Projektideen, die durch gängige Förderstrukturen und Institutionen keine Unterstützung finden, ausdrücklich begrüßt. Ebenso begrüßt werden Vorhaben, die sich mit künstlerischen Formen für ein junges, heranwachsendes Publikum beschäftigen. Mit der Förderung soll ein Freiraum geschaffen werden besonders für künstlerische Vorhaben, deren Entstehung (z. B. gerade wegen ihres Forschungsanspruchs) im konventionellen Produktionsrahmen der Theaterinstitutionen nicht möglich ist. Darüber hinaus soll durch das Programm das Alumni-Netzwerk der HTA gestärkt werden.

/// 

HTA Postgraduate Grants for Artistic Research (2016) A Frankfurt LAB project for Alumni of Hessian Theatre Academy, supported by the Hessian Ministery for Science and Culture In second half of 2016, Frankfurt LAB – Space and Time for Contemporary Production – awards grants for artistic projects that are committed to artistic research. Thus, Frankfurt LAB wishes to support alumni of Hessian Theatre Academy as well as innovative projects of single persons or groups, which cannot be easily produced within the traditional theater and funding system. 

Several projects will receive between 2000 € and 6000 €. The grants are associated with the residency program at Frankfurt LAB. In addition to the financial support we try to provide workspace at the LAB if available. However, costs for workspaces, if needed. should be included in the financial planning. The grants are open to alumni holding BA, MA or PhD-Degrees from any of the HTA programs (Dramaturgie, Schauspiel, Regie, Angewandte Theaterwissenschaft, Bühnenbild und Kostümbild, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz, Choreographie und Performance, Contemporary Dance Pedagogy, Theater- und Orchestermanagement sowie Gesang/Musiktheater). Applications on behalf of groups must be submitted by an alumnus or an alumna of the HTA (other group members do not need to be affiliated with the HTA). Currently enrolled students are not eligible to apply.


Die Ausschreibung finden Sie hier zum Download:

Kommende HTA-Veranstaltungen

06.08. Uhr Meine ersten 100 Männer
08.08. 20.00 Uhr Nerve Collection
12.08. Uhr Wahrheit oder Pflicht
13.08. Uhr Wahrheit oder Pflicht
14.08. Uhr Wahrheit oder Pflicht
08.09. 18.00 Uhr The Navidson Records -Premiere-
09.09. 20.00 Uhr Nerve Collection
10.09. 18.00 Uhr The Navidson Records
11.09. 18.00 Uhr The Navidson Records
13.09. 20.00 Uhr Who cares?! – Eine vielstimmige Personalversammlung der Sorgetragenden

Alle Veranstaltungen und Informationen im Kalender